Judo at home – Macht mit!

Der Sport steht still in Deutschland und in vielen Teilen der Welt. Das heißt aber nicht, dass wir untätig bleiben müssen. Auch zu Hause und in Eigenregie lässt sich trainieren.

Wir empfehlen hautsächlich den Altersklassen ab U15, alternativ auch allen Judokas, auch in der jetzigen Zeit dran zu bleiben und regelmäßig zu trainieren. Das kann z.B. nach folgendem Plan geschehen, bei dem aber auch eigene Ideen gefragt sind:

5 Tage trainieren, 2 Tage erholen (je nach Witterung und Zeitmöglichkeit)

 

Mo    Ausdauer

Di    Kraft/ Beweglichkeit 

Mi    Pause

Do    Kraft/ Beweglichkeit

Fr    Ausdauer

Sa    Kraft/ Beweglichkeit

So    Pause

 

Beispiel…

…für eine Krafteinheit: 100/100/100 (Liegestütz, Sit-up, Strecksprung oder Kniebeuge) – 5min Pause, dann 2. Serie  (na, wer es schafft!)

…für Ausdauer:  3-5 km Ausdauerlauf (mit Tempowechsel) oder 1-2 Stunden Radfahren. Empfehlen können wir aus eigener Erfahrung beim Laufen ein Smartphone mitzunehmen und die Laufdaten von einer App (z.B. adidas Running by Runtastic) aufzeichnen zu lassen. 

 

Wichtig: Dehnung nicht vergessen

Auf der DJB Seite gibt es ebenfalls Vorschläge (Video) „ Judo at home-Mach mit!“

 

Wir wünschen allen Gesundheit und schöööööööööööön trainieren. Bis hoffentlich bald wieder auf der Tatami.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*